Mehr Umsatz durch die richtigen kommerziellen Hebel – Dr. Friesen in der „Parken aktuell“

Mark Friesen (Parken aktuell, Ausgabe 111/2018)

Die Dezember-Ausgabe 2018 der „Parken aktuell“, Magazin für Parkraum-Management, Konzeption und Technik, berichtete über einen Workshop zum Thema „Kommerzielle Hebel für mehr Wirtschaftlichkeit bei Parkobjekten“, zu dem sich der Ausschuss Betriebswirtschaft am 24. September 2018 in Würzburg traf. Zu Gast war Dr. Mark Friesen, der betonte, dass Umsatz in der Parkraumbewirtschaftung mehr sei als nur das Produkt aus Tarif und Frequenz. Neben der klassischen Preiserhöhung standen Vorschläge wie eine stärkere Differenzierung der Parkgebühren – zum Beispiel nach Wochentag oder Tageszeit – oder gar die Einführung dynamischer Parktarife je nach Auslastungssituation zur Debatte.

Download PDF

fvw – Magazin für Touristik & Business Travel zitiert Pricing-Experten Friesen

Mark Friesen (fvw – Magazin, Ausgabe 25/2018)

Die fvw, das führende Magazin für Touristik & Business Travel, zitierte in seiner Ausgabe vom 07. Dezember 2018 Dr. Friesen zur Einführung des neuen Datenstandards NDC (New Distribution Capability) in der Airline-Branche. Dessen Implementierung eröffnet sowohl Reiseverkäufern als auch Fluggesellschaften völlig neue Möglichkeiten im Bereich des Dynamic Pricing. Bis zum erfolgreichen Start gilt es allerdings, noch einige Herausforderungen zu überwinden.

Artikel lesen

„Mal mit den Preisen spielen“ – Dr. Friesen zu Revenue Management in der Gastronomie

Mark Friesen (Check-in, Ausgabe 05/2018)

Dass auch Gastronomen ihren Umsatz durch erlösmaximierende Preis- und Auslastungssteuerung, sogenanntes Revenue Management, steigern können, dazu äußerte sich Dr. Friesen in der Ausgabe 05/2018 der check-in, dem Magazin für Hotel Distribution der HRS Group. In dem Artikel mit dem Titel „Mal mit den Preisen spielen“ erläutert Dr. Friesen, dass der Einsatz von Revenue Management in der Gastronomie nicht nur dem Ziel der Umsatzsteigerung dient, sondern auch der Zufriedenheit der Restaurantbesucher. Denn durch intelligentes Pricing lassen sich Nachfragespitzen besser über Wochentage und Tageszeit verteilen. Die Gastronomie erfüllt alle Anwendungsvoraussetzung für den Einsatz von Revenue Management, um das richtige Produkt zum richtigen Zeitpunkt dem richtigen Gast zum richtigen Preis anzubieten, so Friesen weiter.

Artikel lesen

 

Dr. Friesen im fvw – Magazin für Touristik & Business Travel zu personalisierten Preisen

Mark Friesen (fvw – Magazin, Ausgabe 19/2018)

In der Ausgabe vom 14. September 2018 der fvw, dem führenden Magazin für Touristik & Business Travel, nahm Dr. Friesen zu personalisierten Preisen Stellung. In dem Beitrag mit dem Titel „Den individuellen Preiscode knacken“ erläuterte er, dass ohne leistungsfähige Algorithmen, ohne Künstliche Intelligenz (KI) und ohne innovative Revenue Management Systeme die neue Preiswelt aus personalisierten Preisen kaum zu beherrschen sei. Airlines und allen anderen Branchen, die über die Einführung personalisierter Preise nachdenken, rät Dr. Friesen die Migration sehr bewusst zu gestalten und offen gegenüber Kunden zu kommunizieren, um Verunsicherung ab und Vertrauen aufzubauen.

Download PDF

So rasant ändern Online-Händler die Preise

Mark Friesen (Süddeutsche Zeitung, 06. August 2018)

Dr. Friesen nahm in einem Artikel der Süddeutschen Zeitung vom 06. August 2018 Stellung zur Anwendbarkeit personalisierter Preise. Unternehmen empfiehlt er darin für die erfolgreiche Einführung:

  • Vollumfängliche Offenlegung der Parameter und Algorithmen, wie persönliche Preise berechnet werden,
  • Größtmögliche Transparenz beim Sammeln, Auswerten und Handeln von Kundendaten und persönlichen Informationen, z. B. zur Zahlungsbereitschaft oder Kaufhistorie,
  • Verstärkter Einsatz von Value based- und Behavioral Pricing-Grundsätzen, um Preisdiskriminierung für Kunden besser nachvollziehbar zu machen.

Artikel lesen