Dr. Friesen im fvw – Magazin für Touristik & Business Travel zu personalisierten Preisen

Copyright fvw.de, 2018

In der aktuellen Ausgabe der fvw, dem führenden Magazin für Touristik & Business Travel, nimmt Dr. Friesen zu personalisierten Preisen Stellung. In dem Beitrag vom 14. September 2018 mit dem Titel „Den individuellen Preiscode knacken“ erläutert er, dass ohne leistungsfähige Algorithmen, ohne Künstliche Intelligenz (KI) und ohne innovative Revenue Management Systeme die neue Preiswelt aus personalisierten Preisen kaum zu beherrschen sei. Airlines und allen anderen Branchen, die über die Einführung personalisierter Preise nachdenken, rät Dr. Friesen die Migration sehr bewusst zu gestalten und offen gegenüber Kunden zu kommunizieren, um Verunsicherung ab und Vertrauen aufzubauen.

Artikel lesen

Dr. Friesen in der Süddeutschen Zeitung zu personalisierten Preisen

Copyright hir.ma, 2017

Dr. Friesen nimmt in einem Artikel der Süddeutschen Zeitung vom 06. August 2018 Stellung zur Anwendbarkeit personalisierter Preise.
Unternehmen empfiehlt er für die erfolgreiche Einführung:

  • Vollumfängliche Offenlegung der Parameter und Algorithmen, wie persönliche Preise berechnet werden,
  • Größtmögliche Transparenz beim Sammeln, Auswerten und Handeln von Kundendaten und persönlichen Informationen, z. B. zur Zahlungsbereitschaft oder Kaufhistorie,
  • Verstärkter Einsatz von Value based- und Behavioral Pricing-Grundsätzen, um Preisdiskriminierung für Kunden besser nachvollziehbar zu machen.

Artikel lesen

Impulsreferat „Parkgebühren im Spannungsfeld zwischen öffentlicher Akzeptanz, politischer Durchsetzbarkeit und ökonomischer Vernunft“

Impulsreferat „Parkgebühren im Spannungsfeld zwischen öffentlicher Akzeptanz, politischer Durchsetzbarkeit und ökonomischer Vernunft“
Copyright QUINTA Consulting, 2016

Auf Einladung des Bundesverbands Parken e.V. hält Herr Dr. Friesen am 24. September 2018 ein Impulsreferat vor dem Ausschuss „Betriebswirtschaft“ in Würzburg. Die Herausforderung, Parkgebühren im Spannungsfeld zwischen öffentlicher Akzeptanz, politischer Durchsetzbarkeit und ökonomischer Vernunft richtig zu setzen, wird Thema des Vortrags sein. Dabei erläutert Dr. Friesen, wie zukunftsweisende Tarife im On- und Off-Street-Parken gestaltet werden können und zeigt anhand konkreter Beispiele aus seiner Beratungspraxis auf, welche Chancen in der transaktionsdatenbasierten Auswertung für Preisdifferenzierung, Kapazitätssteuerung und Kundennutzen liegen.

Weitere Informationen zum Bundesverband Parken e.V. finden Sie hier.

Dr. Friesen hält Pricing-Vortrag auf dem 10. EBSpreneurship Forum

Copyright EBSpreneurship Forum, 2018
Copyright EBSpreneurship Forum, 2018

Am 20. Oktober 2018 ist Dr. Friesen eingeladen, auf dem EBSpreneurship Forum einen Vortrag zum Thema „Pricing für Start Ups“ zu halten.

Das EBSpreneurship Forum ist das größte von Studenten organisierte Forum für Gründer, Start Ups und Investoren in Europa. In diesem Herbst werden unter dem Motto „Success“ zum 10. Mal mehr als 600 Teilnehmer an der European Business School (EBS) im Rheingau erwartet, um im Rahmen von Workshops, Podiumsdiskussionen, und Vorträge neueste Trends und Entwicklungen zu diskutieren.

Weitere Informationen zum EBSpreneurship Forum finden Sie hier.

QUINTA Consulting zertifiziertes Mitglied im Beraternetzwerk des IBWF Instituts e. V.

IBWF InstitutAm 28. September 2015 wurde QUINTA Consulting in das Beraternetzwerk des IBWF Instituts e. V. aufgenommen. Dem Gründer von QUINTA Consulting, Dr. Mark Friesen, wurde mit der Aufnahme seine besondere persönliche Qualifikation und Eignung für die Beratung von mittelständischen Unternehmen bestätigt. Zugleich wird die Zertifizierung im Beraternetzwerk des IBWF als Qualitätsnachweis für die Beratungsförderung des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) anerkannt.

Das IBWF Institut e.V. benennt als Mitglieder seines Beraternetzwerks nur solche Unternehmensberater, die hinsichtlich Ausbildung und Beratungsqualität besondere Kriterien erfüllen. Zur Sicherung dieses Qualitätsniveaus hat das IBWF besondere Voraussetzungen und Richtlinien der Qualitätssicherung für den Zugang zum „IBWF-Beraternetzwerk für den Mittelstand“ entwickelt.

Das IBWF (Institut für Betriebsberatung, Wirtschaftsförderung und -forschung e. V.) wurde 1978 gegründet und ist das größte fachübergreifende und flächendeckende Beraternetzwerk in Deutschland. Mitglieder sind etwa 800 Unternehmensberater, Rechtsanwälte, Notare, Patentanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Das IBWF ist eng verbunden mit dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft – Unternehmerverband Deutschland e. V. (BVMW), der Interessenvertretung für die mittelständische Wirtschaft in Deutschland mit mehr als 50.000 Mitgliedern.